Freitag, 28. September 2012

Das Wunder gleich nebenan

Nur ein paar Schritte vor unserer Haustür können wir eine Welt entdecken, die vor Leben und Wunder nahezu platzt... Wildschweine mit ihren gestreiften Ferkeln, die auf der Suche nach Bucheckern und Eicheln den Waldboden durchwühlen - keckernde Eichhörnchen, die neugierig und immer auf der Suche nach der nächsten Nuss für den Wintervorrat von Ast zu Ast hüpfen - röhrende Hirsche im Dunst des ersten Morgenlichtes - scheue Füchse, deren rotes Fell in der Sonne strahlt - Hirschkäfer, die mit ihrem geweihartigen Oberkiefer bewehrt durchs Laub stapfen - eine vielfältige Pflanzenwelt aus Sträuchern, Bäumen, Moosen, Pilzen und Flechten...
In sechs Jahren Drehzeit an über 70 Orten in Deutschland, Österreich und Dänemark, in über 100 Nächten im Tarnzelt und 15 Flugstunden mit dem Heißluftballon ist nun ein Film über unsere heimischen Wälder entstanden: Das grüne Wunder. Hier der Trailer zum Reinschnuppern:


Seit ein paar Tagen ist der Film in ausgewählten Programmkinos zu sehen. Sehr empfehlenswert! Und wie gesagt: Nur ein paar Schritte vor unserer Haustür befindet sich das Original... Viel Spaß im Kino und im Wald!

Mittwoch, 19. September 2012

Vortrag Selbst ein Anfang sein

Zu sein, was wir sind, und zu werden, was wir werden können, 
ist der einzige Sinn des Lebens.
Robert Louis Stevenson

Am kommenden Samstag, den 22. September, halte ich beim 8. Heidentag auf Burg Bilstein einen Vortrag zum Thema meines Buches "Selbst ein Anfang sein" und erzähle von einer namenlosen Naturspiritualität, die sich ganz ohne Dogma und Glaubenssätze auf die Wunder der Welt, der Natur, des Lebens und des Alltags fokussiert.
Es wird um unsere menschliche Wanderschaft gehen, um Zugehörigkeit und Entfaltung, um Staunen, Freiheit, innere Widersprüche, Schönheit, Sehnsucht und darum, mit neuen Augen sehen zu lernen... Nach dem Vortrag werde ich noch eine ganze Weile auf dem Heidentag sein, so dass sich bestimmt genügend Zeit für Gespräche finden wird.

Das Programm des Heidentages beinhaltet auch noch Vorträge von Ulrike Beschow und Voenix, dazu eine Vorstellung der KultUrgeister-Projekte mit bardischer Musik, Maskenbund und Heilerkreis, einen Wicca-Workshop, verschiedene Kunsthandwerke und gemeinsame Rituale. Das komplette Programm findet man HIER. 

In Kurzform:
Samstag, 22. September - 17.00 Uhr
Vortrag Selbst ein Anfang sein
Burg Bilstein
Von-Gevore-Weg 10
57368 Lennestadt 


Ich würde mich sehr freuen, den einen Leser oder die andere Leserin meines Buches persönlich kennenzulernen. 










Dirk Grosser: Selbst ein Anfang sein

Mittwoch, 5. September 2012

Alan Watts und das wahre Selbst

Alan Watts (1915 - 1973), englischer Religionsphilosoph, Schriftsteller, Zen-Praktizierender, Taoist, Bewusstseinsforscher, Grenzüberschreiter, LSD-User, Brückenbauer zwischen Ost und West, Mystiker, Nonkonformist, kreativer Denker und vieles mehr spricht über das wahre Selbst, das in Verbundenheit mit allem anderen existiert. Hier ein Video-Remix mit Originalaufnahmen von Watts und Bildern aus dem Film "Baraka". Sehenswert, hörenswert...



You're breathing
The wind is blowing
The trees are waving
Your nerves are tingling

The individual and the universe
Are inseparable
But the curious thing is
Very few people are aware of it

Everything in nature
Depends on everything else
So it's interconnected

We confuse ourselves as living organisms which are one with this whole universe
With something we call our personality
And what is our personality?

And our fundamental self is not something just inside the skin
It's everything around us with which we connect

When you look out of your eyes
At nature happening out there
You're looking at you
That's the real you-
The you that goes on of itself

Now listen

It's absolutely necessary
That we let go of ourselves- and it can't be done,
Not by anything that we call doing it, acting, willing,
Or even just accepting things

It seems that the human being
Really has a very simple kind of mind
Nature is wiggly
Everything wiggles
And all this wiggliness is too complicated



   






Und wer mehr von Watts entdecken möchte, dem empfehle ich sein großartiges Buch "Zen - Stille des Geistes"